Ausstattung für die Pfarreien

Wer kann in den Pfarreien ausgestattet werden?

Die Ausstattung hat drei Benutzergruppen im Blick:

1. Die Mitarbeiter*innen der Pfarrverwaltung: Mitarbeiter*innen des Pfarrbüros. (Hinweis: Die Verwaltungsreferent*innen und Kita-Verbundleitungen werden auch ausgestattet, aber über andere Wege abgerechnet.)

2. Die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen des pastoralen Dienstes: Priester, Pastoralreferent*innen, Pastoralassistent*innen, pastorale Mitarbeiter, Diakone im Hauptamt.

3. Weitere Mitarbeiter*innen der Kirchengemeinde nach eigenem Ermessen (Küster, Hausmeister, Jugendreferenten, Diakone mit Zivilberuf, Emeriti o.ä.) und perspektivisch freiwillig Engagierte Verantwortungsträger in den Gremien der Mitverantwortung und pastoralen Handlungsfeldern (Katechese, Caritas, Gemeindeleitung) nach eigenem Ermessen.

Welche Geräteausstattung wird den Pfarrbüros zur Verfügung gestellt?

Die Standardausstattung für die Arbeitsplätze sind Terminal-PCs zur Verbindung mit der Citrix-Umgebung. Daneben gibt es im Warenkorb verschieden konfigurierte Geräte für den mobilen Einsatz, die ein lokales Betriebssystem haben.

Was können unsere Kirchenangestellten erhalten?

Angeboten wird ein browserbasierter Zugriff auf die Dienste des Office365 von Microsoft. Dort sind pfarreibezogene Daten im OneDrive sicher aufgehoben und über den Sharepoint gemeinsam nutzbar. Browserversionen von Word, Excel etc. ermöglichen sogar gemeinsames Arbeiten an gleichen Dokumenten.

Ein browserbasierter Zugriff auf KaPlan („KaPlan Web“) stellt grundsätzliche Informationen aus der Pfarrverwaltung (Raumbelegung, Dienstpläne) auch diesen Anwendergruppen zur Verfügung.

Für Kirchenangestellte ist aber auch der Zugang in die Citrix-Umgebung freischaltbar. Ein Zugriff kann dann von jedem Terminal-PC erfolgen.

Wie sieht es mit der Ausstattung von Kitas und KÖBs aus?

Die Kita-Leitungen arbeiten bereits seit einigen Jahren mit Terminal-PCs in der Citrix-Umgebung, die KÖBs befinden sich in Umstellung. Die Finanzierung erfolgt über die Kirchengemeinden.

Durch die Ausweitung der Citrix-Arbeitsumgebung auf die gesamte Pfarrei ergibt sich ein feiner Synergieeffekt:
Pastorale Mitarbeiter können sich auch „mal kurz“ in der Kita auf ihren Arbeitsplatz einwählen, die Kita-Leitung im Pfarrbüro o.ä.